Kunst | Kultur

Beethovens Missa solemnis

Der Kirchenmusiker Frank Höndgen stellt das Meisterwerk vor
Mittwoch, 22.11.2023
Von Joseph Karl Stieler

„Von Herzen – Möge es wieder – zu Herzen gehen“, so schreibt Ludwig van Beethoven in der Widmung seiner Missa solemnis an den österreichischen Erzherzog Rudolph. Die Ernennung seines Schülers und Gönners zum Olmützer Erzbischof und Kardinal im Jahr 1819 ist der äußere Anlass für die Komposition der fast 80-minütigen Messvertonung, die freilich erst Jahre später fertig wird und den liturgischen Rahmen sprengt.

Eigentlich wollten wir uns bereits im Jahr 2020 zum 250. Geburtstag Beethovens mit diesem grandiosen Stück beschäftigen, doch dann kam die Pandemie dazwischen. Nun holen wir diesen Abend nach, am Gedenktag der heiligen Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik.

Veranstaltung weiterempfehlen

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 22.11.2023, 19.00

Zugehörige Medien

Beethovens Missa Solemnis

Weitere aktuelle Veranstaltungen

© Martin Weiand
Vernissage PINXIT
Kunstklasse Prof. Anke Doberauer
Montag, 06.05.2024
Ein Gesprächsabend mit den beiden Soziologen Heinz Bude und Armin Nassehi
Mittwoch, 08.05.2024
Podiumsdiskussion zur Europawahl 2024
Freitag, 10.05.2024
Herausforderungen für Grundgesetz und Demokratie
Montag, 13.05.2024

Aus dem Veranstaltungsarchiv

Dabeisein ist nicht alles. Wir dokumentieren unsere Veranstaltungen – für Sie kostenfrei − als Text, Audio oder Video, um den Vorträgen und Diskussionen eine höhere Reichweite zu verleihen.

© Zoran Zeremski; canva
Die Bedeutung von Patenten und Sortenschutz für die globale Ernährung
16.04.2024
© vjanez, canva
Ein Vortragsabend mit Jean Asselborn und Herfried Münkler
10.04.2024
© Ziko
Gast: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans Joas, Berlin
09.04.2024