Theologie | Kirche | Spiritualität

Die Johannesapokalypse

Biblische Tage 2024
Montag, 25.03. - Mittwoch, 27.03.2024
Bild von E. J. von Steinle

Wer die Johannesapokalypse liest, braucht Leseschlüssel, denn sie umfasst mehr als logisch argumentierende, abstrakt-vernünftige Theologie. Die Schrift des Sehers Johannes wird nicht nur mit dem Kopf verstanden. Sie regt die Sinne an. Dementsprechend vielfältig sind die gewählten Zugänge bei den Biblischen Tagen: biblisch-exegetische Vorträge wechseln sich ab mit musikalischen, kunsthistorischen und filmischen Beiträgen. Herzliche Einladung zu einer Begegnung mit dem wohl rätselvollsten und schaurigsten, aber zugleich auch schönsten Buch des gesamten Neuen Testaments.

Veranstaltung weiterempfehlen

Datum und Uhrzeit Montag, 25.03., 15.00 Uhr - Mittwoch, 27.03.2024, 12.30 Uhr

Tagungsbeitrag

  • Teilnahme 101,00 €
  • Teilnahme erm. 26,00 €
  • incl. Verpflegung 185,00 €
  • incl. Verpflegung erm. 110,00 €

Maximal 280 Teilnehmer.

Weitere aktuelle Veranstaltungen

© M. Stadtmuseum, Archiv Kester
Normalität, Kalkül, Konflikt
Die Konkordate von 1817 und 1924
Freitag, 23.02.2024
+ + + DIE ABENDVERANSTALTUNG MUSS LEIDER AUSFALLEN + + +
Dienstag, 27.02.2024
©iStock-dk; canva
@kademien im Netz
Mission Reichweite: YouTube optimal nutzen
Mittwoch, 28.02.2024
Fresco von A. di Bonaiuto
Die KI - Deus Ex Machina?
So wird KI die Kirche verändern
Donnerstag, 29.02. - Freitag, 01.03.2024

Aus dem Veranstaltungsarchiv

Dabeisein ist nicht alles. Wir dokumentieren unsere Veranstaltungen – für Sie kostenfrei − als Text, Audio oder Video, um den Vorträgen und Diskussionen eine höhere Reichweite zu verleihen.

© Vyacheslav Argenberg
Zwischen Macht, Recht und Gerechtigkeit
20.02.2024
© neilmercer
Gesprächsabend mit Abt Nikodemus Schnabel OSB
09.02.2024
© ELAPSED / Canva
Das Projekt ELAPSED – „Electric Aircraft Propulsion“
07.02.2024

Aus der Mediathek

Jüdische Identitäten in Deutschland
Kernfusionsforschung – Das Sternenfeuer auf die Erde holen?
Kernfusionsforschung – Das Sternenfeuer auf die Erde holen?

Noch viel mehr interessante Themen

Dabeisein ist nicht alles. Wir dokumentieren unsere Veranstaltungen – für Sie kostenfrei − als Text, Audio oder Video, um den Vorträgen und Diskussionen eine höhere Reichweite zu verleihen.

Sie finden die Vorträge vergangener Veranstaltungen in unserer Mediathek.